www.postillion.org
 
Kernzeitbetreuung Randzeitbetreuung Ferienbetreuung Postillion e.V.
Kinder- und Jugendhilfe im Rhein-Neckar-Kreis
Schulbetreuungen: - Anmeldung
 - Formulare
 - FAQ & Zuschüsse
   
Postillion als - Allgemeine Informationen
Arbeitgeber: - Formular Online-Bewerbung
 
Startseite

Dossenheim
Eppelheim
Ketsch
Plankstadt

Impressum

Schulbetreuung in Dossenheim, Eppelheim, Ketsch und Plankstadt

Ein Angebot des Postillion e.V.


Für Kinderhorte nutzen Sie bitte diese Seite.


Unter dem Namen Schulbetreuung bündelt der Postillion e. V. die bisherige Kern- und Randzeitenbetreuung
Die bisherige Kern- und Randzeitenbetreuung, sowie die Betreuung der Kinder in den Ferien bündelt der Postillion e. V. künftig unter dem Namen Schulbetreuung. Diese beiden Bereiche nehmen an Bedeutung zu. Vor allem die Kernzeitbetreuung an den Halbtagsschulen erfreut sich bei den Eltern zunehmender Beliebtheit, da dadurch eine gesicherte Betreuung über sechs Stunden am Vormittag gewährleistet ist und zwar immer dann, wenn Schule noch nicht stattfindet, also vor bzw. nach dem Unterricht. Die Randzeitenbetreuung wiederum ist ziemlich neu an den Schulen, die zu Ganztagesschulen umgestaltet werden. Durch die Randzeitenbetreuung wird die Betreuung vor und nach der Schule, am Freitagnachmittag und an manchen Schulen zusätzlich an einem weiteren Nachmittag abgedeckt. Das Gleiche gilt für die Betreuung in den Ferien, in denen die Ganztagesschule nicht präsent ist. Im Gegensatz zum Hort ist für diese Einrichtungsformen keine Betriebserlaubnis notwendig. Diese Einrichtungen gelten als schulische Betreuungseinrichtungen und es müssen daher keine sozialpädagogischen Fachkräfte eingesetzt werden. Dies wäre ohnehin sehr schwierig, da das Personal nur stundenweise für die Betreuung gebraucht wird - entsprechend aufwändig gestaltet sich die Akquise.
Insgesamt 700 Kinder werden im Bereich Schulkinderbetreuung durch den Postillion e. V. in den Orten Ketsch, Plankstadt, Eppelheim und Dossenheim betreut. Der neue Bereich Schulbetreuung möchte vor allem die Verwaltungsarbeiten stark reduzieren und Verfahren vereinfachen, um die Verwaltung dieser großen Einrichtungen nicht zu teuer werden zu lassen.

Wir sind aktuell in einem Umstellungsprozess. Daher kann es sein, dass Ihre Anfrage momentan zeitverzögert bearbeitet wird. Zukünftig wird die Ansprechpartnerin der Kern- und Randzeiten über Email (schulbetreuung@postillion.org) und zweimal in der Woche telefonisch erreichbar sein. Entsprechend wird auch die Bearbeitung verlaufen.

Anmeldefrist für das kommende Schuljahr: 30.04.
Für alle Anmeldungen, die der zentralen Anmeldestelle des Postillion e.V. bis 30.04. vorliegen, werden wir eine Betreuungsmöglichkeit anbieten, sofern die Umsetzung von Postillion e.V. zu realisieren ist. Eine Garantie können wir nicht aussprechen, da u.U. Faktoren eine Rolle spielen, auf die Postillion e.V. keinen Einfluss hat. So benötigen wir genügend Raum und Personal. Durch Ihre frühe Anmeldung haben wir von Mai bis September Zeit, genügend Plätze zu schaffen.

Schulbetreuung vor und nach der Schule
In unserer Schulbetreuung können sich Ihre Kinder nach einem anstrengenden Schultag ihren individuellen Bedürfnissen widmen. Unter unserer Aufsicht können sie sich beispielsweise entspannen, sich zurückziehen, auf dem Hof toben, in unseren Räumlichkeiten spielen, Spielkameraden treffen oder neue Kinder kennen lernen. In der Schulbetreuung wird kein warmes Mittagessen angeboten, an manchen Orten können Schul-Mensen genutzt werden.

Für wen
Grundsätzlich kann die Schulbetreuung von allen Eltern gebucht werden, deren Kinder die Grundschule besuchen.

Das eingesetzte Personal
Anders als in unseren Horten, arbeiten in unserer Kernzeitbetreuung für gewöhnlich keine sozialpädagogisch ausgebildeten Fachkräfte. Dies lässt sich neben den geringen Betreuungszeiten, unter anderem damit begründen, dass die Kernzeit keine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe ist. Demnach ist keine Betriebserlaubnis durch das Landesjugendamt erforderlich. Aufgrund dessen werden die Mitarbeiter/innen der Kern- und Randzeiten über ihre persönliche Erfahrung hinaus intensiv begleitet und alle neuen Mitarbeiter/innen erhalten zunächst eine Grundschulung.
Wir setzen für unsere Einrichtungen einen eigenen Betreuungsschlüsselstandard von zwei Betreuer/innen auf 30 Kinder fest.

Die Ferien
Da der Kernzeitbetreuung in den Ferien mehr Zeit zur Verfügung steht, können wir Ihren Kindern im Rahmen der Ferienbetreuung in den schulfreien Tagen über die Beaufsichtigung hinaus einige tolle Angebote machen. Häufig finden in den Ferien Projekttage, kleine Ausflüge, Geländespiele oder gemeinsame Aktionen mit anderen Schulbetreuungseinrichtungen statt.